Optische Technologie

Experiment in einem Laser-Forschungslabor unter sauberen Bedingungen, blaue Linse, waehrend der Serie von Tests, unscharfen Hintergrund | © Getty Images/MarcQuebec

Optische Technologien

Ostdeutschlands optische Industrie konzentriert sich in zwei geografischen Regionen: Jena in Thüringen und Berlin-Brandenburg.

Die Aktivitäten sind hervorragend aufeinander abgestimmt und beide Regionen können ein gut funktionierendes Netzwerk zwischen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung vorweisen. Die Forschung in diesem Bereich wird auch von der Privatwirtschaft aktiv vorangetrieben und durch auf die Branchenbedürfnisse zugeschnittene Hochschulprogamme ergänzt.

Attraktive Investitionsmöglichkeiten bietet auch der Sektor der optischen Technologien. Allein in Thüringen haben sich mehr als 160 Unternehmen aus der Branche angesiedelt, die jährlich weit über zwei Mrd. Euro umsetzen. Die Kompetenzen reichen von optischen Systemen über optische Komponenten und Bauteile bis hin zum optischen Material. Neben dem deutschen Markt wird von hier aus ebenfalls das Ausland mit einer Exportquote von 66 Prozent bedient.

In Berlin und Brandenburg erreicht die Exportquote der fast 400 Unternehmen im Bereich Optik, Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie ähnliche Werte und im Jahr 2011 wurde ein Umsatz von weit über zwei Milliarden Euro erwirtschaftet – von welchem wiederum ca. 17 % in Forschung und Entwicklung investiert werden. Auch in diesem Sektor kann die Region mit Deutschlands höchster Forschungsdichte punkten.

Peter Alltschekow

Kontakt

Peter Alltschekow

Managing Director

‎+49 30 200 099-0

Geschäftsmann telefoniert mobil und schaut dabei auf sein Tablet | © iStock.com/mavoimages

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenfreien E-Mail-Service über aktuelle Standortbedingungen, neue Publikationen und Veranstaltungen.